Good bye

Today, my dears, I am saying hello for the last time on this blog. After so many years, I finally feel like it is time for me to move on to a new phase in my life.

So, what does that mean? I am leaving the blogosphere and will say goodbye to Haeckelsdream.

Why am I going to stop contributing to the blog? I think my work here is done. All what I know is said and written. During this time I met wonderful and interesting people, I had nice discussions, but apart from this I felt more and more umcomfortable. Sharing the history of my ancestor, my thoughts an dreams concerning Haeckel.. I loved it first, later I felt depressed. I recveived lovely e-mails and comments, I received messages from peoples who are also interested in Haeckel but I learned that I can’t answer their questions. Sharing their thoughts and dreams with my dreams.. that’s too much for me. 

I have had the Impact that I want to have for the time being, and it has been an absolute privilege to be included among such a wonderful, creative, supportive community of bloggers.

But for now I want to retreat to “normal” life, apart from this blog, my famous ancestor and more. 

So then, will I ever blog again? I don’t know! 

A a conclusion, I have enjoyed beyond measure the conversations, community, and friendships I have shared with all of you lovely people who read Haeckelsdream . And now it is time to say

Good bye ❤ 

P.S.:  Follow me on Instagram- I would love to see you there

Heute schreibe ich meinen letzten Blogeintrag auf Haeckelsdream. Nach über 10 Jahren Ahnenforschung und fast 5 Jahren Haeckelsdream denke ich, ist es Zeit eine neue Richtung einzuschlagen. Irgendwie brauche ich Abstand.  Von der Welt online, um mehr Zeit zu haben für die Welt offline. Einfach Ich sein.

Ich denke, ich habe alles gesagt und geschrieben. Alles ist endlich, auch meine Arbeit zum Thema Haeckel. Es hat viel Spass gemacht, es hat meinem Leben eine neue Richtung gegeben. In diesen 5 Jahren habe ich viel über mich, meine Familie und das Leben gelernt.

Ich habe viel schönes, aber auch einige unschöne Dinge erlebt. Aber so ist das Leben. In den letzten Monaten habe ich gemerkt, dass mir das Bloggen immer weniger Spass macht.  Es wurde mehr und mehr zur Verpflichtung. Fragt sich nur wem gegenüber. Weil ich Haeckels Nachfahrin bin? Weil ich irgendjemand etwas schuldig bin?

Eben!!

Das Bloggen war am Anfang so leicht- die Themen flogen mir zu und mit der Zeit wurde es immer schwerer. Was schreibe ich, was ist neu. Interessiert es?  Ich habe irgendwann angefangen die Statistiken zu kontrollieren- ich habe gesehen ob mein Blog gefällt oder nicht. Und das schlimme ist: Es wurde zur Pflicht. Ich muss mehr schreiben, ich muss den Blog füttern, etwas neues finden.

Schwindende Leserzahlen, eine Bewertung die nicht so toll ist wie man erwartet, immer das Gefühl zu haben, dass etwas von einem erwartet wird, Fragen die man irgendwann nicht mehr beantworten kann und will um sich selbst zu schützen….usw. 

Es wurde mir einfach zuviel.  Manchmal wollte ich den Blog löschen, ich habe ihn gehasst und irgendwie doch nicht.

 Und dann erkennt man, dass das nicht wichtig ist. Es erfreut wenn man merkt, dass der eine oder andere Eintrag inspiriert oder weiterbringt.

 Aber es ist viel wichtiger liebe Freunde zu haben, gesund zu bleiben. Bei sich zu sein.

Ich sein.

 Das Thema Haeckel ist für mich damit nicht abgeschlossen, aber alles was ich ab jetzt neues finde, werde ich nicht mehr öffentlich machen.

Ich werde mich weiter mit Nähen und meinen Zeitreisen beschäftigen, aber ich freue mich auch dies nun einfach zu geniessen, ohne die Kamera und das Notitzbuch mit mir herumzutragen.

Danke ihr lieben Leser für eure Treue hier auf dem Blog.

Danke dass ihr hier mitgelesen habt und mich 5 Jahre begleitet habt.

Alles Liebe und Gute für Euch

❤ – Silvermedusa

P.S.: Besucht mich auf Instagram 🙂 Dort könnt ihr weiterverfolgen, was ich so treibe 😉 

Advertisements

6 Kommentare zu “Good bye

  1. I will miss you and seeing the lovely clothes which you sew and knowing what you are doing. Do keep in touch and thank you for doing the blog for so long. I have enjoyed it x

    Gefällt mir

    • Eigentlich bin ich zu spät dran. Ich bin auf die silvermedusa-seite gestoßen, als ich 2017 über den Zeitzgrund bei Stadtroda schrieb. Haeckels Brief an seine Verlobte berührte mich stark. Sehr viel Liebe und Güte! Anfang 2017 habe ich meine Webseite über die Befreiungskriege gelöscht. Ich wäre froh wenn ich so viel Wärme und Zuneigung in meine Berichte einbauen könnte wie es Silvermedusa geschafft hat. Sie hat mir viel gegeben.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s