Take these broken wings and learn to fly

Da in meiner Familie unterschiedliche Informationen vorlagen, wo mein Grossonkel Horstmar gefallen war (Russland, Italien), hatte ich im August eine Anfrage an die WASt (Deutschen Dienststelle für Benachrichtigung der nächsten Angehörigen von Gefallenen der ehemaligen deutschen Wehrmacht) geschickt.

My family and I had different opinions where my Great-uncle Horstmar Haeckel was killed during WW2.  Finally I wanted to clarify this matter. A friend of mine recommended to write a letter to WASt ( Deutsche Dienststelle ) This is a German government agency based in Berlin which maintains records of members of the former German Wehrmacht who were killed in action, as well as official military records of all military personnel during the Second World War (ca. 18 million) as well as naval military records since 1871 and other war-related records.

So I wrote a letter to WASt, gave them all the information I had and waited for an answer.

Gestern erhielt ich die Antwort:

Ihr Angehöriger

Wachtmeister Horst Haeckel

geb 14.03.1914 in München 

letzter Truppenteil: 2. Batterie Artillerie-Regiment 85

ist am 13.04.1944 in Wozilow / Nordukraine gefallen

Yesterday I received their answerletter: 

Your relativ, Sergeant Horst Haeckel, born 14.03.1914 / Munich, last unit: 2. Batterie Artillerie-Regiment 85, was killed in action at Wozilow/ Ukraine

A single letter, a few lines and they made me so sad.  Sad about this beautiful young men who lost his life, all his dreams and thoughts  during a senseless war.  So far away from home, far away from his sisters, friends.  

Ein paar Zeilen, die Klarheit schaffen und doch irgendwie traurig machen. Trauer um den verblendeten jungen Mann der so weit weg von der Heimat sterben musste. Ein Schicksal, dass er mit vielen anderen seiner Kameraden teilte.

Ruhe in Frieden / RIP

 

Advertisements

Tanz Mädchen, tanz.

Ist das nicht ein schöner Schnitt? Fast erinnert er mit der tiefen Taille an die 20er Jahre. Und es ist klar, dass ich mich natürlich sofort in den Schnitt verliebt habe. Beim Sommerschlussverkauf bei Radspieler habe ich einen hübschen blauen Stoff mit gelben Blumen erstanden. Der wollte gern in mein neues Kleid werden :-).

Can you guess why I felt in love to this lovely dress pattern? It was the deep waist which reminds me on the roaring 20’s. And now I think you can understand that I must have this pattern immediately. The perfect dress for a nice evening with Swing music and dance.  During Summer Sale I bought a delicate blue printed cotton with yellow flowers and lovely golden buttons. Ready for sewing.

Der Sommer ist schon fast wieder vorbei, schade, aber zum Tanzen werde ich das Kleid bestimmt ausführen. Seit Anfang September habe ich mich den Tänzen der 40er Jahre verschrieben und es macht so unglaublich viel Spass :-). (Das Zitat im Titel stammt aus einem der Tanzlieder von Carl Orff )

Der Schnitt war mal wieder auf den ersten Blick leichter als angenommen. Ich musste recht viele Anpassungen vornehmen bis das Kleid die gewünschte Passform hatte. Die typischen Zwickel unter den Armen verlangten auch ein wenig Übung, aber dazu sind ja Probeteile da. Nach dem 4. Versuch ging es ans Zuschneiden und Nähen.

At the first glance the pattern seemed to me very easy but than I had some troubles. I need around 4 mock ups to amend the pattern for my size and some practice for the underarm gussets.  3 Weekends later I could final start with my new dress. 

 

Die Knöpfe habe ich durch Zufall für günstige 20 Cent erstanden. Sie passen so perfekt zu den gelben Blümchen und leuchten richtig in der Sonne.

Freu mich schon auf den nächsten Tanzabend.

Can’t wait to go to a fine dance afternoon.