Haeckel in Darmstadt

DSC00539_v1Radierung von Emil Orlik Aus dem Buch: Ernst Haeckel im  Bilde.

„Seine Exzellenz, Professor Dr Ernst Haeckel ist in Darmstadt eingetroffen um dort seine Werke im hessischen Landesmuseum der Öffentlichkeit zu zeigen“. So in etwa würde eine Zeitungsannonce vor etwa hundert Jahren geklungen haben.

In der heutigen FAZ ist ein schöner Artikel über die Ausstellung “ Verborgene Schönheit. Kunsformen der Natur im Landesmuseum Darmstadt  erschienen.

Den Artikel könnt ihr hier nachlesen

oder den Film über die Ausstellung ansehen

Ich möchte die Ausstellung unbedingt besuchen und einige entfernte Verwandte und Freunde haben ebenfalls Interesse bekundet. :-).

Wenn ich so daran denke, kann ich’s eigentlich kaum erwarten.

🙂

Mehr Information über die Ausstellung in Darmstadt bitte *hier* entlang

 

Festessen anlässlich Ernst Haeckels Geburtstag

DSC00504_v1

Heute feiert Ernst Haeckel Geburtstag und auch ihr liebe Leser, seid recht herzlich eingeladen, am Festessen teilzunehmen.

Natürlich bekommt ihr einen Ehrenplatz, nämlich neben seiner Exzellenz persönlich.

Today it is Ernst Haeckels Birthday and you are all invited to celebrate his Birthdayparty.

            May I give you the Menuecard?

Darf ich die Speisekarte überreichen?

DSC00521_v1

Was darf es zum Trinken sein?

Ein Marzimino ’80er Jahrgang? Kommt sofort.

 Eccellente marzimino! 😉

The Menuecard is amazing because it is not only an artwork, it is also an allusion of Haeckels Work

DSC00511_v2

Bon appetit mes chers amis

DSC00509_v2

Darf´s noch etwas Archaeopteryx sein ? Auf Sauerkraut munden sie einfach am Besten 😉

Während auf der Rückseite der Speisekarte, die Radiolarien und Medusen ruhig und geheimnisvoll ihrem Entdecker zum Geburtstag gratulieren, wimmelt es im Inneren der Karte nur so von  Tieren, Vögeln, Reptilien, etc

While all the jellyfishes and radiolarians sending greetings to their discoverer can you see many different creatures in the inner side of the card: Monkeys, Birds, Reptiles etc.

DSC00529_v1

Das Känguru blickt erstaunt zum Affen herüber. Warum ärgert der Affe die arme Kreatur? Weil er ja schon viel weiter entwickelt ist als der Krebs? Oder zieht er ihn aus dem Wasser, um ihm zu zeigen, dass es auf dem festen Boden viel schöner und luftiger ist?

The Kangaroo seems very surprised about the monkeys behaviour. He annoys the poor cancer. Ouch!! And what is the little pig doing? Is the pig dancing while the crocodile sings? Or is the pig also annoying the crocodile?

DSC00528_v1

Das Schweinchen tritt nach dem Krokodil?  Oder lacht das Schweinchen das Reptil aus als wollte es sagen: Guck mal, ich habe richtige Füsse, Ohren und ein niedliches Ringelschwänzchen und du nicht?

Wir werden es nicht erfahren. Machen wir es wie der kleine Gorilla rechts unten und genießen einfach ein paar Gläser Champagner.

Whatever. I think we should act like the little Gorilla and have some glasses of champagne.

Wem es im Festsaal zu laut ist, der kann sich gern in den kleinen Salon zu den Damen begeben. Es gibt Thee und Lavendelkuchen.

You are also invited to join the Ladies in the little Salon to enjoy tea and lavender cake.

DSC09987

Und jetzt wird es Zeit für einen Toast auf den Jubilar:

And now it is time to propose a toast to Ernst Haeckel

Herzlichen Glückwunsch zum 182. Geburtstag

Happy Birthday 

Ernst Haeckel bei Gabriel von Max

__________________________________________________________

Die Speisekarte habe ich in Josefas Skizzenbuch gefunden.

Sie ist nicht nur ein kleines Kunstwerk, sondern auch ein augenzwinkernder und humorvoller Hinweis auf Haeckels Werke.

Am Anfang war der Krebs 😉 bzw. die Suppe

 Haeckels Doktorarbeit befasste sich mit dem Thema: Über die Gewebe des Flusskrebses. 

oder 

der Archaeopteryx: (Natürliche Schöpfungsgeschichte: 25 Vortrag über die Stammesgeschichte der vierfüssigen Wirbeltiere)

Ebenso wird der Amphioxus lanceolatus in der Natürlichen Schöpfungsgeschichte (24 Vortrag über die Stammesgeschichte der Chordatier) beschrieben.  Wenn ihr wissen wollt, wie das Lanzettfischchen aussieht, bitte hier entlang.

So nährte Ernst Haeckel an seinem Geburtstage nicht nur den Leib seiner Gäste sondern auch deren Geist 🙂

Und laut Rudolf Steiner  soll es eine glänzende und wohl auch heitere Feier gewesen sein.

*Rudolf Steiner lernte Ernst Haeckel übrigens tatsächlich an dessen 60. Geburtstag kennen. Walter Haeckel hatte veranlasst, dass Rudolf  Steiner zu den Geburtstagsfeierlichkeiten für seinen Vater nach Jena eingeladen wurde. Er war es auch, der dann während des Festessens Steiner seinem Vater vorstellte.

Nachzulesen in dem Buch: Rudolf Steiner und Ernst Haeckel von Johannes Hemleben

20160212_163336

Da es Sir Baileys nicht aus den Krallen lässt, bitte hier entlang.

Und irgendwie wäre ich bei den Feierlichkeiten gern dabei gewesen


 

Gauklerball

Verrückt, Grandios, Spektakulär, Einzigartig, Phänomenal

Das war also der Gauklerball 2016

DSC00531_v1

Im Hof traf die Sonne die schwarze Materie (alias Birgit), und zusammen wandelten beide in die unendliche Weite des Weltalls.

Überall funkelten die Sterne, Monde,  Weltraumwesen, dazwischen schlurfte Arthur Dent in Pantoffeln durch den Raum, begleitet von einer funkelnden Milchstrasse.

Auch der große Bär tappte freundlich lächelnd durch das All und labte sich an der Milchstrassenbar.

Die Speisen wurden von natürlich von Sternenköchen serviert.

The famous Gauklerball

  It was: wonderful, spectacular, amazing, crazy, phenomenal.

The stars twinkled mystically, space creatures were accompanied by mystic suns and also Arthur Dent was seen in his dressing gown.

Later I met the Big Bear, a very friendly creature. He enjoyed a glass of wine at the milky way bar and enjoyed the wonderful atmosphere.

Food was served by cooks dressed like stars and moons.

DSC00383

Albrecht von Weech welcomed us warmly in  his wonderful toddlers costume. I really loved his outfit. It was so authentical . Later he was dressed like a moon and played the harp while singing a song. Great!

Albrecht von Weech führte durch das Programm. Beeindruckend wie er von der Rolle des Gauklers in die Rolle des Lyra spielenden Mondes schlüpfte und auf seinem Thron ein Lied von Sternen und der unendlichen Weite des Weltraums sang.

DSC00431_v1

Dann schwebten leicht und glänzend zwei Artistinnen auf den Reifen durch das All. Anmutig, fast schwerelos schienen sie. Magisch und atemberaubend ihr Auftritt.

Later we enjoyed the performance of two trapeze artists. It was a dream of flying, weightless, free from the laws of gravity.

DSC00444_v1DSC00460_v1DSC00443_v1

Der Gaukler forderte zum Tanze auf und das Weltall verwandelte sich in einen rauschenden Festsaal.

DSC00469

Die Sonne huschte durch die Gänge, die schwarze Materie unterhielt sich angeregt mit Weltraumfahrern, Astronauten und Kapitänen und doch fand man sich immer wieder in der endlichen Weite des „Alls“.

DSC00479

Gegen Mitternacht verlor die Sonne ihre strahlende Kraft und beschloss, müde mit der schwarzen Materie zwar nicht unterzugehen, aber in den Wolken zu verschwinden.

My friend Birgit (dressed as a black hole) and I left the Ball around Midnight. It was unforgettable and we both can’t wait to go to the following Gauklerball next year.

Schön war’s! Einzigartig! Ein wunderbares Fest, in alter, würdiger Künstlertradition. Mit wunderbaren, ausgefallenen Kostümen. Unvergesslich.

Und gern nächstes Jahr wieder

DSC00495