Startseite » Historische Nähprojekte / Historical Sewing Projects » Challenge # 21: Re-do / Nowbody is perfect

Challenge # 21: Re-do / Nowbody is perfect

Sometimes it is time to face reality and to learn that nowbody is perfect.

Last year I made a Regency dress from Past Patterns.

For the first time I was really happy with them but then I noticed that anything is wrong: It was just too large for me- a very frustrating fact- because I was working so hard for this dress and than this..

DSC02843_v1

😦

DSC02844_v1

Too large

Erinnert ihr euch an das Kleid von Past Patterns das ich letzes Jahr genäht habe?

Anfangs war ich mächtig stolz dieses Projekt gemeistert zu haben, doch mit der Zeit begann ich an meinen Fähigkeiten zu zweifeln. Das Kleid wirkte zu groß, die Ärmel zu weit- ich hatte den Eindruck in dem Kleid zu „ersaufen“- und hatte keine Ahnung was ich falsch gemacht hatte.

Eine liebe Freundin lud mich letzten Monat zu einem Nähnachmittag ein und mit Ihrer Hilfe bekam ich so langsam den „Wurm“ aus der Sache heraus: Ich hatte die Nahtzugabe erstens zu großzügig bemessen und dann in einem zu kleinen Abstand zusammengenäht. Da war mir klar, warum das ganze Ensemble zu groß  ausgefallen war. Und so beschloss ich- wenn auch schweren Herzens ein komplett neues Oberteil zu nähen. Ich hatte noch genügend Stoff in meinem Lager und nach einigen traurigen Momenten gings los. Das Oberteil habe ich – wie seinen Vorgänger- komplett mit der Hand genäht. Naja.. wenn man so im Ärztewartezimmer sitzt und näht geht nicht nur die Zeit schneller um, die Mitpatienten hörten auf zu lesen und nickten lächelnd zu mir herüber- eine ältere Dame gab mir sogar ein paar gute Ratschläge mit auf dem Weg ;-).

Den Rock musste ich ja zum Glück nicht mehr neu nähen. Nur wollte ich diesmal die Rückseite nicht in Falten legen, sondern raffen. Ich habe dazu zwei starke Fäden verwendet und den Stoff zusammengezogen. Den Faden habe ich nicht entfernt sondern vernäht um die Raffung zu erhalten.

Some weeks ago a good friend of mine invited me for a sewing afternoon and with her help I learned more about all the mistakes I made- and finally I decided to make a completely new bodice and new sleeves. Fortunately I had enough fabric in my stash and so I began to work.

The top was like the first one completely sewed by hand- hehe I did it while sitting in the doctors waiting room ;-). And instead of cotton ribbons I used fine silk ribbons for the top. The difficult thing was when I tried to sew the sleeves. I tried to convince the sleeves to remain on the correct side but they were not willing to work with me. Finally I asked my boyfriend to help me. And shall I tell you what? Within a few minutes the sleeves gave up fighting and remained on the correct position. ( I assume that he is in reality a master tailor ).

Tja.. und mit den Ärmeln ist das so eine Sache. Sie mögen mich nicht, aber meinen Freund! Das finde ich nicht nett. Bei mir sperren sie sich und kaum kommt mein Freud zur Tür hinein klappt es in ein paar Minuten. (Ich glaube- er ist heimlicher Schneidermeister und will es mir nur nicht sagen).

So.. und nun genug geredet: Hier ist mein „altes- neues“ Kleid.

So.. and here is the „new“ dress.

DSC03175_v1

The new dress: The sleeves are now tighter and the dress fits better than before

 

DSC03201_v1

The back: Here you can see the gathered skirt

 

 

DSC03224

The Challenge: #21 Re-Do
Fabric: Blue striped Linen, two fine silk ribbons
Pattern: Past Patterns 031
Year: 1796-1806
Notions:
How historically accurate is it? I would say.. 50% The top is completely sewn by hand while the Skirt is sewed with the machine
Hours to complete: 16
First worn: I sewed the dress last year, but I was not really happy with them. It was defenitely too big. Thanks to the advise form a good friend I decided to make a complete new bodice,  I changed the skirt- first the back of the skirt was folded in pleats but than I wanted to have a gathered skirt.
Total cost: 5 Euro for the silk ribbons- I had enough fabric to make a new top
The left pictures shows the „new“ dress. On the right picture you can see the mistakes I made.. Nowbody is perfect but now I feel better with the dress. Hope you like it too

5 Kommentare zu “Challenge # 21: Re-do / Nowbody is perfect

  1. Wunderbar. 🙂 Schön ist es geworden. Und den Gedanken „Nobody is Perfect“ habe ich bei meinem Re-Do gerade auch. Mal sehen, was bis morgen aus dieser vermaledeiten Bettjacke wird… Auf jeden Fall hat mich dein Erfolgserlebnis gerade wieder motiviert. Danke fürs Teilen.
    LG Nessa

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s