Challenge # 21: Re-do / Nowbody is perfect


Sometimes it is time to face reality and to learn that nowbody is perfect.

Last year I made a Regency dress from Past Patterns.

For the first time I was really happy with them but then I noticed that anything is wrong: It was just too large for me- a very frustrating fact- because I was working so hard for this dress and than this..

DSC02843_v1

😦

DSC02844_v1

Too large

Erinnert ihr euch an das Kleid von Past Patterns das ich letzes Jahr genäht habe?

Anfangs war ich mächtig stolz dieses Projekt gemeistert zu haben, doch mit der Zeit begann ich an meinen Fähigkeiten zu zweifeln. Das Kleid wirkte zu groß, die Ärmel zu weit- ich hatte den Eindruck in dem Kleid zu „ersaufen“- und hatte keine Ahnung was ich falsch gemacht hatte.

Eine liebe Freundin lud mich letzten Monat zu einem Nähnachmittag ein und mit Ihrer Hilfe bekam ich so langsam den „Wurm“ aus der Sache heraus: Ich hatte die Nahtzugabe erstens zu großzügig bemessen und dann in einem zu kleinen Abstand zusammengenäht. Da war mir klar, warum das ganze Ensemble zu groß  ausgefallen war. Und so beschloss ich- wenn auch schweren Herzens ein komplett neues Oberteil zu nähen. Ich hatte noch genügend Stoff in meinem Lager und nach einigen traurigen Momenten gings los. Das Oberteil habe ich – wie seinen Vorgänger- komplett mit der Hand genäht. Naja.. wenn man so im Ärztewartezimmer sitzt und näht geht nicht nur die Zeit schneller um, die Mitpatienten hörten auf zu lesen und nickten lächelnd zu mir herüber- eine ältere Dame gab mir sogar ein paar gute Ratschläge mit auf dem Weg ;-).

Den Rock musste ich ja zum Glück nicht mehr neu nähen. Nur wollte ich diesmal die Rückseite nicht in Falten legen, sondern raffen. Ich habe dazu zwei starke Fäden verwendet und den Stoff zusammengezogen. Den Faden habe ich nicht entfernt sondern vernäht um die Raffung zu erhalten.

Some weeks ago a good friend of mine invited me for a sewing afternoon and with her help I learned more about all the mistakes I made- and finally I decided to make a completely new bodice and new sleeves. Fortunately I had enough fabric in my stash and so I began to work.

The top was like the first one completely sewed by hand- hehe I did it while sitting in the doctors waiting room ;-). And instead of cotton ribbons I used fine silk ribbons for the top. The difficult thing was when I tried to sew the sleeves. I tried to convince the sleeves to remain on the correct side but they were not willing to work with me. Finally I asked my boyfriend to help me. And shall I tell you what? Within a few minutes the sleeves gave up fighting and remained on the correct position. ( I assume that he is in reality a master tailor ).

Tja.. und mit den Ärmeln ist das so eine Sache. Sie mögen mich nicht, aber meinen Freund! Das finde ich nicht nett. Bei mir sperren sie sich und kaum kommt mein Freud zur Tür hinein klappt es in ein paar Minuten. (Ich glaube- er ist heimlicher Schneidermeister und will es mir nur nicht sagen).

So.. und nun genug geredet: Hier ist mein „altes- neues“ Kleid.

So.. and here is the „new“ dress.

DSC03175_v1

The new dress: The sleeves are now tighter and the dress fits better than before

 

DSC03201_v1

The back: Here you can see the gathered skirt

 

 

DSC03224

The Challenge: #21 Re-Do
Fabric: Blue striped Linen, two fine silk ribbons
Pattern: Past Patterns 031
Year: 1796-1806
Notions:
How historically accurate is it? I would say.. 50% The top is completely sewn by hand while the Skirt is sewed with the machine
Hours to complete: 16
First worn: I sewed the dress last year, but I was not really happy with them. It was defenitely too big. Thanks to the advise form a good friend I decided to make a complete new bodice,  I changed the skirt- first the back of the skirt was folded in pleats but than I wanted to have a gathered skirt.
Total cost: 5 Euro for the silk ribbons- I had enough fabric to make a new top
The left pictures shows the „new“ dress. On the right picture you can see the mistakes I made.. Nowbody is perfect but now I feel better with the dress. Hope you like it too

A Babynest for my dear Colleague


Some month ago my dearest colleague Ms S. told us that she will have a baby. This was really a wonderful surprise for us. And since it is a tradition in my firm to create or by the upcoming mother a present I was thinking about to convince my manager and my colleages ( we are 13 woman in my department) to sew a little thing for her. Some days after Sara wrote a blog about a babynest she made for her 2nd baby. And after reading this I knew that this would be the perfect present for Ms S. The nest looked so cozy and comfortable and so I was looking for a pattern- as a sort of confess I am not really good with making my own pattern.

Eine liebe Kollegin von mir überraschte uns im März mit der Nachricht: Ich krieg ein Kind.- Welch eine wundervolle Überaschung :-). Und nun ist es in meiner Abteilung üblich, der werdenden Mutter zum Abschied etwas zu schenken.  Ein paar Tage nach der schönen Nachricht, schrieb Sara einen Blog über ein Babynest für Ihren Sohn und ich wusste, dass ist das richtige Geschenk für S.

Nun bin ich leider nicht sehr begabt, selbst Schnittmuster zu entwerfen. Doch nach einigem herumrecherchieren wurde ich auf der Seite von Stof und Stil fündig. Ein Babynest mit einem Schlafsack. Gesehen und bestellt. Meine Kolleginnen waren sofort sehr begeistert und nach einigem Lustigen hin und her hatten wir uns auf den passenden Stoff geeinigt: blaue Eulen, mit rosa Käfigen und weiteren netten Motiven. Für einen kleinen Jungen doch genau das richtige.

Das Schnittmuster war sehr gut erklärt und ich hatte das Nest schneller zusammengenäht, als ich zunächst angenommen hatte. Für die Füllung und den Boden habe ich Füllwatte und 3 Lagen dickes Vlies verwendet. Das Nestchen wird an den Enden mit einer Schnur zusammengezogen, so kann die Länge reguliert werden und später an die Größe des Babys angepasst werden. Für den Schlafsack habe ich 2 Lagen dünnes Vlies als Füllmateriall verwendet. Der Schlafsack wird mit Klettverschluss geschlossen. So kann das Kleine schnell herausgenommen oder hineingelegt werden.

Finally I found a suitable pattern via Stof og Stil with a babynest and a sleepingbag. My colleagues were all very happy and they helped me to find a lovely fabric for the upcoming project: 4m cotton covered with blue owls :-)-since the Ms S told us that it will be a boy.

Und dann hatte ich noch genügen Material übrig. Ich nähte aus den großen Resten ein Schmusekissen (für Mutter und Kind ;-). Und dann waren noch so viele kleine Restchen übrig. Wegwerfen wollte ich sie nicht, schliesslich war es ja ein Gemeinschaftsprojekt. Was tun?

Nun fand ja während des Sommers die Fussballweltmeisterschaft statt- nicht dass ich ein Fussballfan bin- im Gegenteil. Doch da hatte mein Freund die Idee: Näh doch einen kleinen Ball aus den Restchen. Und getan wie gedacht: Es lief gerade das Spiel Ghana gegen Deutschland. Ghana verlor, die Nachbarn jubelten und ich hielt den fertigen Ball in der Hand :-).

The pattern was nicely explained and working with them was easier than I thought.The function is quite simple: a padded bottom surface, and padded sides that are controlled by a drawstring, to change the size of the nest as baby grows. 

NestThe sleeping bag is also lightly padded and can be closed with velcro strips.

DSC01265With the remaining fabric I sewed a little cuddlecushion and… a little ball. When I was sewing the whole Ensemble we had football soccer world cup and my boyfriend convinced me to make a little ball for the little one- and after the Ghana/Germany match- the ball was ready. :-).

DSC01263Und hier das ganze Ensemble auf einen Blick: Nestchen, Schlafsack, Ball und  Schmusekissen

And here is the whole Ensemble: Nest, Ball, Sleeping bag and cuddle-cushion

Set

Time has passed so quickly and actually we planned to give the present Ms S before going on maternity leave. But Ms S left our office some weeks before and after long and headed discussions I convinced my ladies to sent Ms S the present via Post.

Die Zeit verging und eigentlich war geplant S. das Geschenk an ihrem letzten Arbeitstag zu überreichen. Doch S ging früher als erwartet in Mutterschutz und nach einigen hitzigen Diskussionen wurde das Nestchen, mit Einverständnis des werdenden Vaters, via Post versendet.

Und wie groß war die Freude als ich am 10 November vom überglücklichen Vater eine E-mail erhielt- die Ankunft des kleinen Giacomo. Er ist so ein hübsches Kind- der neue Star in unserer Abteilung.

And on November 10 I got an E-mail from the new father that he is father of a little Giacomo.

Such a beautiful and lovely baby. He is new star in my department, we all were so happy on that day.

Herzlich willkommen kleiner Giacomo, viel Freude mit deinem kuschligen Babynest.

Welcome little Giacomo and all my best wishes for you. May you sleep well in the cozy babynest.

P.S. Here is the little sweetheart

10807036_678590812238423_1814386562_n

 

 

Coffeeparty on a wonderful Sunday afternoon


A wonderful, sunny and unusual warm November afternoon. The correct time to meet some good friends in a coffeehouse- for a coffee-party: With chatting, drinking hot chocolate with Ginger and cinnamon rolls ( Yummy).

Ein ungewöhnlich warmer, sonniger Novembernachmittag- perfekt um sich mit lieben Freundinnen zu einem schönen Kaffeeklatsch zu verabreden. Wie schön, dass es einige Caffeś gibt, die noch genauso liebevoll eingerichtet sind, wie in den schönen 50er/60 Jahren. Ganz stilecht mit Nierentischchen, Stühlen und natürlich mit selbstgebackenen Kuchen.

Die Gelegenheit um seine selbstgenähten 50er/60er Jahre Kleider auszuführen, so macht es doch gleich viel mehr Spass. Und bei leckeren Zimtschnecken, heisse Schokolade mit Ingwer und anderen feinen Sachen lässt es sich gut über Schnittmuster und diverse Sachen plaudern- ein richtiger Damenkaffeeklatsch 🙂

DSC03079_v1

A few month ago I made a further 1960s dress from red /white cotton and I thought what a good opportunity to went out with it.

Vor einigen Monaten habe ich zu meinem blauen Blumenkleid mir noch ein weiteres 60er Jahre Kleid nach dem Retro Butterick Schnitt genäht.

10537335_610496852381153_611550649_oDazu trage ich eine Bluse und eine weisse Baumwolljacke- im Schatten ist es doch trotz Sonnenschein sehr kalt

 

DSC03056_v1Hier ein paar Impressionen- schön wars

 Here at Cafe Fräulein. Wonderful atmosphere and delicious cakes, coffee, chocolate 🙂

DSC03074_v1 DSC03077_v1

And here a closer few on the dress:

Das Kleid nun ein bisschen näher betrachtet:

Der Rückenausschnitt ist etwas tiefer als die Front. Es wird mit einem Reissverschluss an der rechten Seite geschlossen. Ich finde, es sitzt sehr gut und mit Petticoat darunter – perfekt :-).

DSC03083_v1

Back

DSC03081_v2

Front

Hoffentlich haben wir nächstes Jahr einen schönen, warmen Sommer- und viele Gelegenheiten zum Kaffeetrinken etc. 🙂

Danke  für diesen schönen Nachmittag