Anna Amalia, Goethe und Schafe / Weimar Reise Part 4

DSC02519

Am Sonntag besuchten wir die Herzogin Anna Amalia in hrem offiziellen Sitz, das Wittumspalais an der Esplanade.

On Sunday we were in vited by the Duchess Anna Amalia at Wittums Palais at the Esplanade.

After a fire in the town palace, Wittumspalais was turned into the dowager residence of Duchess Anna Amalia. The two-winged building is an important document of noble interior design in Weimar.

Luminaries of Classical Weimar used to meet up in the ‘Round Table Room’ to talk and exchange opinions, while the ‘Friday Society’ set up by Goethe also met for a while at Wittumspalais. Following the death of the Duchess, the building was no longer permanently inhabited, and was instead used as a guest-house and meeting place by the Amalia Masonic Lodge.

DSC02530 DSC02531
 Ein Blick in das Schlafgemach der Herzogin Anna Amalia- der grüne Salon

The Green Salon, once the Duchess’s living room, which dated back to 1785 and is in early classical style.

 DSC02524_v1 DSC02525
Einige herrliche Scherenschnitte, leider konnte ich sie nicht näher photographieren.
I love these wonderful cutouts
DSC02529_v1
Der Empfangssaal der Herzogin: Das sogenannte Tafelrundzimmer welches der Herzogin als Ort geselliger Abendveranstaltung diente
The dining room, the so-called Round Table room, served Anna Amalia as a venue for social evenings
DSC02549 DSC02550
Der Ballsaal: Ist er nicht atemberaubend? Ein Bernsteinfarbenes Zimmer- in warmes Licht getaucht- die Zeit stand still: Ein magischer Moment
Ich habe ein kleines Video veröffentlicht:
DSC02536_v1 DSC02537
Since there are nor words to describe the breathtaking moment when I entered the Ballroom, I published a little movie on youtube…please see the movie above.
Am Nachmittag ging es umgehend ins Stadtschloß.
In the afternoon we visited the Town Palace- here some impressions- it is unbelievably beautiful. You could spend days here.
Hier ein paar Eindrücke aus dem Schloss- es ist wirklich unglaublich groß- ein wahrer Schatz- man könnte Tage dort verbringen.
DSC02592 DSC02590
In einem unbeobachteten Moment wagte ich eine kleine- wenn auch sehr unprofessionelle Balletteinlage ;-).
In an unobserved moment I started a little Balletperformance – rather poor 😉 but It was funny
DSC02606_v1 DSC02601_v2
Mit einem Spaziergang durch den Park an der Ilm hin zu Goethes Gartenhaus liessen wir den Tag ausklingen
The Sunday proceeded with a stroll through the magnificient park at the Ilm to Goethes Garden House.
DSC02642_v1
DSC02630_v1
DSC02635_v1
DSC02654DSC02655
Und dann war es Zeit wieder die Koffer zu packen und aus der Vergangenheit in die Gegenwart zu reisen.
Ein herzliches Dankeschön und eine große Umarmung an Sabine und Alessandra für dieses schöne lange Wochenende- an unsere Wohngemeinschaft mit Sabine und Kerstin. Schön warś.
Und nach Weimar ist immer vor Weimar. Auf ein Wiedersehen im Jahre 1815.
And then it was time to leave Weimar again. I cańt wait to go again next year. Thank you and hugs to Alessandra and Sabine for planning this wonderful weekend. Also a big hug to Kerstin and Sabine- the dearest roommates in the world
1912070_641553942608777_1836683377491839642_n

(c) Christian Leist-Bemmann

1908058_368010063353049_8109277033670090656_n

(c) Christian Leist-Bemmann

For more pictures please also visit Sabines and Kerstins blogs
Bitte besucht auch einmal Sabine und Kerstin

Schloss Tiefurt und eine Begegnung mit Goethe im Palais Schardt / Weimar Reise Part 3

DSC02311_v1

Am Samstag fuhren wir mit der Benzinkutsche hinaus ins Grüne nach Schloss Tiefurt, bepackt mit Picknickkörben, Schirmen und voller Erwartungen auf einen wundervollen Tag.

Ursprünglich war es das Gutspächterhaus, bis Herzogin Anna Amalia das bescheidene Schlossgebäude nach Schloss Ettersburg als Sommersitz übernahm und zu einer Stätte literarisch-geselliger Begegnungen machte. Die Außenarchitektur nicht zu verändern, war eine bewusste Entscheidung der Herzogin, da ihr gerade das ländliche Ambiente besonders gefiel.

**Anna Amalia versammelte auch in Tiefurt Gelehrte und Freunde um sich. Die Glanzzeit der Tiefurter Geselligkeit, die ihren Nieder­schlag im Journal von Tiefurt fand, verbindet sich mit den ersten vier Jahren ihrer sommerlichen Aufenthalte. Aufführungen des Weimarer Liebhabertheaters gehörten zu den besonderen Ereignissen.** Source Wikipedia

On Saturday we had a wonderful time for a picknick at Castle Tiefurt.

**It was the summer residence of duchess Anna Amalia.The rooms as they present themselves today, including staircase, halls and four main rooms on the second floor – dining room, bedroom, music room and fireplace room – reflect for the most part the taste of the period around 1800. The remaining rooms, including the so-called „Goethezimmer“ („Goethe Room“), exhibit the style of Carl Friedrich’s furnishings. ** Source: Wikipedia

DSC02388

DSC02321_v1

DSC02322_v1

DSC02330_v1

DSC02352_v1

DSC02363_v1

DSC02333_v1

Damages due to mechanical stress and water

DSC02362_v1

Wasser und Spannungsschäden: Auch hier hinterlässt die Zeit ihre Spuren

DSC02335_v1

Und dann wurde es Zeit im Park zu flanieren, ein schönes Plätzchen für das Picknick auszusuchen und ein wenig herumzuwandeln

And then it was time to have a walk in the park, enjoying the wonderful view and looking for a fine place for the picknick

DSC02395_v1

DSC02418_v1

DSC02409_v1

DSC02412_v1

DSC02418_v1

DSC02422_v1

DSC02431

DSC02479_v1

Ist das Wasser der Ilm kühl genug für ein erfrischendes Bad?

Me testing whether the water of the Ilm would be warm enough for having a bath

DSC02471Yes.. it was 😉

DSC02459_v1 DSC02451_v1

DSC02446

Die Zeit verging im Fluge mit Gaumen und Wasserfreuden, doch gegen Abend mussten wir das herrliche Gelände wieder verlassen.

It was a wonderful time there and it was very hard for us to leave this marvellous place.

The Cock crows a wonderful goodbye when we entered our bus to Weimar.

DSC02489_v1

Der Gockel krähte uns noch ein Lebewohl

Zurück in Weimar eilten wir, festlich gewandet zum Palais Schardt wo uns Vorlesung unter dem Titel ‚Goethe im Spiegel seiner Frauen‘ mit musikalischer Begleitung geboten wurde.
Das privat geführte Palais Schardt mit dazugehörigem Goethepavillon, in dem Charlotte von Stein ihre Kindheit und Jugend verbrachte und den jungen Goethe kennenlernte, kann besichtigt werden. Der Pavillon, der zu den schönsten und bedeutendsten Gartenpavillons gehört, wird von einem Duftgarten umrahmt.
Im Palais sind die Wohnkultur des 19. Jahrhunderts in Miniatur sowie wechselnde Ausstellungen zu besichtigen. Das Palais wird heute für stilvolle Feiern, Theater-, Literatur- und Musikveranstaltungen und als Café Charlotte und Museum genutzt.
Back in Weimar it was time to get dressed for an evening at the Palais Schardt.
A lecture about Goethe and his female acquaintances and violin music awaited us.

The wonderful Pavillion at Palais Schardt

DSC02503_v1

DSC02510_v1

 

Doch auch hier hinterlässt die Zeit ihre Spuren. Hier sieht man die Vorarbeit der Restauratoren: Die Bestimmung der verschiedenen Farbschichten an der Tür

The time also leaves his traces: Here can you see the renovations work on the historic door, the determining of the different colors.

DSC02498DSC02499DSC02501Weimar Reise Teil 4

Zu Besuch bei Bertuch und Kirms Krackow / Weimar Reise Part 2

Wie herrlich war es doch in einem historischen Gebäude von der fein klingelnden Herder Uhr und dem Geräusch der Pferdekutschen  geweckt zu werden.

There are no words to descripe my happyness to woke up in a historic building and hear the fine ringing of the bells of Herder church and the sound of the horse-drawn carriages.

DSC02201_v1 DSC02200_v1

Der dichte Nebel, der vor dem Fenster hing, verflüchtete sich bald und im strahlenden Sonnenlicht bot sich den Spaziergängern einige Stunden später folgendes Bild:

The morning was very foggy but later we had  lovely sunshine when we left our house and this was the first impression we offered the visitors of Weimar:

DSC02147_v1 Da die meisten der anwesenden Damen ohne ihre schützenden Begleiter unterwegs waren, bot unser Herr Pfarrer dem Damen Schutz und Begleitung während unseres Aufenthaltes an. Er verstand es vortrefflich die Gesellschaft glänzend zu unterhalten und hie und da manch aufmunternde Worte zu sprechen, etwa wenn einer Dame der Schnürsenkel aufging ;-).

Since most of the ladies were traveling without their husband and friends, we were protected and accompanied by our pastor. He offered everyone of ladies his helping hand, entertained us very friendly and I received some words of comfort i.e. when I had some troubles with my shoelaces.

Zunächst war ein Besuch im Bertuch Museum auf dem Plan- wo wir weiter Schätze aus dem Archiv bestaunen und genauestens untersuchen durften.

Our first visit was for the Bertuch House- a treasure chest of Original cloth from the 18th and 19th century

DSC02158_v1Wir stärkten uns vorher noch in diesem verwunschenen kleinen  Garten mit Limonade und Kaffee.

In this beautiful garden we enjoyed some cold drinks before we went to the Krims Krackow House.

DSC02192

DSC02193

Am Nachtmittag ging es zu einem Besuch im Kirms Krackow Haus. ( Dort wurde unter anderem der Film- die geliebten Schwestern gedreht- aber das sei nur am Rande erwähnt- unter anderem weil mir der Film nicht besonders zugesagt hat).

*Es ist eines der ältesten Häuser der Stadt ist eine wichtige Erinnerungs­stätte an zahlreiche gesellige Begegnungen im klassischen und nachklassischen Weimar. Ein Kleinod mitten in der Weimarer Altstadt ist der bürgerliche Blumengarten mit kleinem Pavillon von 1754.  Berühmte Hausgäste waren u.a. die Komponisten Hummel und Liszt, der Dichter Andersen oder der Dramatiker Iffland.

*One of the oldest houses in Weimar, Kirms-Krackow House is an important reminder of the many convivial get-togethers in classical and post-classical Weimar. The furnishings reflect the high standards of the local craft industry. The historical rooms also recall some of the house’s famous guests such as Goethe, Wieland, Herder and Hans Christian Andersen, the master of fairytales.To Marstallstrasse there is a civic flower garden with a small pavilion from 1754.

*Source: Wikipedia

800px-Kirms-Krackow-Haus03_(Toreinfahrt)

Quelle: Wikipedia

800px-Kirms-Krackow-Haus06_(Hof_&_Galerie)

Quelle: Wikipedia

800px-Kirms-Krackow-Haus10_(Gartenansicht_nach_Osten)

Quelle: Wikipedia

Das innere des Hauses ist ein wahres Kleinod, man fühlt sich sofort in die damalige Zeit zurückversetzt- in der enstprechenden Gewandung verstärtk sich dieses Gefühl noch mehr. Doch nun ein paar Eindrücke aus dem Inneren des wunderbaren romantischen Hauses.

This house is just a step in the past, we all felt hat home immediately in these wonderful rooms.

DSC02214_v1

DSC02215_v1

DSC02216_v2

DSC02242_v1

DSC02235_v1

   DSC02217_v1DSC02277_v1

 

 

 

 

 

 

DSC02243_v1

DSC02275_v1

DSC02273_v1

DSC02269Ein Blick aus dem Stiegenhaus in den Innenhof

A good view of the courtyard

DSC02249

DSC02246Etwas versteckt und wahrscheinlich kaum beachtet, der Korridor ….

A very hidden place which is probably hardly noticed:  the corridor ….

DSC02260 …………der zu einer gewissen Örtlichkeit führte

where you will find the smallest rooms of this house.

DSC02248After visiting the wonderful house we enjoyed a lovely time in the garden with having some food and drinks.

Nach einem kurzen Abstecher in das Schirmmuseum liessen wir den Abend im Garten des Kirms Krackow Hauses ausklingen- hinter diesem liegt übrigends das Wohnhaus der Christiane Vulpius und der Marstall des Stadtschlosses.

DSC02280 DSC02282

Hier liess es sich gut tafeln

DSC02296_v1Weimar Reise Teil 3: Schloss Tiefurt

In the footsteps of Goethe and Schiller / Weimar Reise Part 1

776px-Oer-Weimarer_Musenhof

I am back from a wonderful time in Weimar. I think Goethe was happy to see us in (his) beautiful and beloved city again. We had a fortunately weather during the 4 days.

Mein Kopf ist immer noch in Weimar. Ich bin noch ganz berauscht von all den wunderbaren Erinnerungen, Bildern und Eindrücken die mein Herz während unserer Zeitreise in Weimar erfüllte.

My train arrived Weimar early in the afternoon. Here can you see my first impressions of Weimar when I left the station.

So wird der Reisende vom Bahnhof aus begrüsst. Ist es nicht wundervoll?

Bahnof Weimar

Due to a slight misunderstanding I walked with my luggage to our flat at Altastadtpalais, while my friends exptected me at the station ( I haveńt seen anyone of them). But a few minutes later we met in front of our house.

In diesem wunderschönen Haus- der ehemaligen Wirkungsstätte von Johann Gottfried Herder- welches 1728 erbaut wurde- sollten wir die nächsten 4 Tage wohnen.

This wonderful house was built in 1728 and was the domain of Johann Gottfried Herder.

photo-8277040

Hier ein Blick aus meinem Fenster

10626600_835435713157971_2805026447756343223_n

DSC02120

The wonderful staircase/ Ist das Treppnhaus nicht beeindruckend?

Mit diesem schönen Brief von Sabine wurden wir alle in unseren Wohnungen empfangen, dazu gab es wundervoll verzierte Zucker- Gemmen von Kerstin.

10620650_835435493157993_8738674547554125198_n

Our welcome letter /  Photo: (c) Kerstin Klotsche

Die Kleiderschränke waren einfach viel zu klein für unsere langen Roben, so hängte ich meine Kleider kurzerhand an die Fenstergriffe 😉 Und so hatte ich mir gleich einen dekorativen Vorhang kreiert 😉

DSC02116_v1

Since the wardrobe was definitely too small for all our large dresses I hung them up on the windows ( and so I created a further curtain).

DSC02122

Later in the evening our group decided to go out for a very interesting lecture to the topic: Angelika Kaufmann.

Später am Abend hörten wir im Goetheaus einen sehr interessanten Vortrag über Angelika Kaufmann.

It was very interesting to learn more about this high talented and self-confident woman.

DSC02125

Group picture with ladies and gents

To let the evening die we went to an Italian Restaurant and enjoyed the delicious food.

DSC02129_v1

The time has passed so quickly when we left the restaurant at the night. It was wonderful to walk through Weimar in the dark and I felt at home there again.

Den Abend liessen wir in einem schönen Italienischen Restaurant ausklingen. Und auf dem Rückweg hatte ich irgendwie das Gefühl zu Hause angekommen zu sein.

DSC02134Weimar Reise Teil 2: Zu Besuch bei Bertuch und Kirms Krackov