Aus dem Aussteuerschrank meiner Großtanten

Vögelein2

Diese beiden Vögelein wirken so lebendig, dass der Frühling einfach kommen muss, obwohl sie meine Großtante liebevoll aus Garn auf feinem Baumwollstoff gestickt hat.  Die „Federn“ sind wirklich so fein als wären es echte.

Vögelein3

Am Wochenende habe ich mal wieder im Elternhaus gestöbert und  meine gute Mutter hat mich wieder reich beschenkt. Neben den lieben Vögelein die da so munter in einem blühenden Busch vor sich hinsingen haben wir aus Tante Ingeborgs Aussteuerschrank diese herrliche Tagesdecke gefunden.- (Es gibt noch eine größere) Aber ich dachte mir, für´s erste erfreue ich mich schon an dem kleineren. *Meine Großtante hatte ihre (nie gebrauchte) Aussteuer über 60 Jahre im Elternhaus auf dem Dachboden gelagert. Es grenzt an einem Wunder, dass der Stoff die extremen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsschwankungen überlebte.

Bett1

Detail3

Ist das nicht unglaublich schön?

Detail 4

Alles liebevoll mit Hand gearbeitet, Fäden gezogen, verknotet…. *hach*

Detail 5

Sind die „Spinnennetze“ nicht wunderbar gearbeitet?

Detail

Und zusammengefügt, ergeben die “ Spinnennetze“ ein neues Muster

Ich könnte stundenlang vor meinem Bett stehen und den Überwurf betrachten.

Und innerlich verneige ich mich vor dieser wunderbaren und kostbaren Handarbeit

Advertisements

Das Ernst Haeckel Museum- Ein Video

Nochmals willkommen im Ernst Haeckel Museum in Jena.

Für alle, denen die Anreise zu weit ist oder die sich überlegen das Museum einmal anzuschauen habe ich dieses Video für euch eingestellt.

Vielleicht wollt ihr ja dann doch noch eine Reise nach Jena planen?. 🙂