Startseite » Napoleonic Festival Lucca » Besuch der Villa Torrigiani und Abschied von Lucca

Besuch der Villa Torrigiani und Abschied von Lucca

Gegen 4 Uhr trafen wir vor der herrlichen Villa Torrigiani ein. Die Gruppe wurde geteilt. Während der eine Teil die Villa besichtigten, durfte die andere Hälfte schonmal mit dem Picknick starten: Kleine Sandwiches,  gebratene Zunge diverse Getränke, herrliche Schokoladenkekse.

Einfach schön. Die Marchese Torrigiani die in den Sommermonaten den ersten Stock der Villa bewohnt, beschloss den Park für Besucher zu öffnen. Die Villa kann man ebenfalls betrachten.

Fotographien sind aus Rücksicht auf die Familie nicht gestattet.  Der Marchese sind wir sogar begegnet, wie sie in einem kleinen Geländewagen durch den Park fuhr. Aber nun seht euch selbst um:

Der eigentliche „Herr“ des Parks ist dieser nette Hund.

Er gesellte sich Angesichts des herrlichen Essens natürlich zu uns und liess sich ausgiebig kraulen und beschmusen.

Hier mit Aurora und Salonie… da ging es jemanden aber besonders gut 🙂

Den Park verliessen wir nur widerwillig.

Es war wie ein wunderschönes Märchen aus dem wir alle nicht mehr zurückkehren wollten.

Die Bewohner der ehemaligen Dienstgebäude schenkten mir einige Rosen. Ich hätte sie gern behalten, aber da ich nicht wusste wie sie den Flug überstehen sollten, überreichte ich sie Jeanette und Ihrem Mann.

Dann hiess es relativ rasch von den meisten Abschied nehmen.

Aurora lud mich ein noch mit Anita, Odette, Isabell, Violet und Corinna Essen zu gehen.  Es war ein wirklich netter Abend und mir viel es schwer als wir uns gegen 22 Uhr in einer kleinen Seitengasse in Lucca trennten.

Abendessen mit Violet, Anita, Aurora, Corin, Isabell ( nicht auf dem Bild) und Odette

Am nächsten Morgen hiess es um 8 Uhr Abschied von Lucca nehmen, denn zu diesem Zeitpunkt rollte der Bus aus der Stadt. Mein Flugzeug startete um 11 Uhr und schliesslich hatte ich gegen 14 Uhr wieder Münchner Boden unter den Füssen.

Es war ein wunderbares Erlebnis und ich bin immer noch nicht ganz auf der Erde. Ich habe so viele nette Leute kennen gelernt die ich hoffentlich bald wiedersehen darf.

Obwohl ich eigentlich in den 20er Jahren daheim bin, will ich die Atmosphäre der Empire Zeit nicht mehr missen.

Vielleicht fahre ich nächstes Jahr doch nach Bath

2 Kommentare zu “Besuch der Villa Torrigiani und Abschied von Lucca

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s